Trainingslager von MTG Running in Niederraunau

 

Das Trainingslager 2017 führte MTG Running im April nach Niederraunau in die bayrisch-schwäbische Provinz. Für sechs Tage waren bis zu 13 Läuferinnen und Läufer zu Gast im kleinen Dorf in der Ulmer Gegend.

Die Unterkunft und Verpflegung im Trainingslagerhotel „Grünen Baum“ stimmten und alle Sportanlagen lagen in der unmittelbaren Nachbarschaft. Auch das Wetter wollte uns nicht im Wege stehen und zeigte sich fast ausschließlich von seiner guten Seite. Die leicht hügelige, waldreiche Dorfumgebung lud geradezu zum Laufen ein – optimale Bedingungen also für ein abwechslungsreiches Trainingslager!

 

  

 

Viele, der vom Trainerteam geplanten sportlichen Aktivitäten, aber auch die Erholungs- und Entspannungspausen, konnte wie erhofft im Freien stattfinden. Ausgenommen waren einige Trainingseinheiten in der örtlichen Schulsporthalle (Basketball, Tischtennis, Badminton), welche den Teilnehmern laufunspezifische Fähigkeiten abverlangten – was zum allergrößten Teil ohne Verletzungen abging.

 

  

 

Mehrere Läufe gingen durch die Wälder und über Felder der Gegend bis nach Ursperg und zur dortigen Klosteranlage und -brauerei.

 

Der Tagesausflug führte die Gruppe am trainingsfreien Nachmittag nach Ulm und blieb auch dort nicht ganz ohne sportliche Herausforderung: Neben einem geführten Rundgang durch die Innenstadt, stand die Besteigung des Münsterturms auf dem Programm. Ein herrlicher Rundblick über die Stadt war der Lohn all derer, für die die 768 Stufen bis zur oberen Galerie des Turmes nicht zu viel waren.

 

 

 

Für abendliche Entspannung und Unterhaltung sorgte, neben konspirativen Saunagängen im Hotel, auch die Heimsuchung der örtlichen Bowlingbahn, bei der sich die Gruppe mit nur vereinzelten Ausnahmen als sehr talentiert zeigte und hinzugewonnene koordinative Fähigkeiten sogleich in der Praxis zur Anwendung bringen konnte.

 

Alles in allem waren es sechs sehr schöne Tage, die an erster Stelle von der sehr guten Stimmung in der Gruppe, aber auch von den vielen freundlichen Gastgebern vor Ort getragen wurden. Das Trainerteam freut sich deshalb schon auf eine Neuauflage des Trainingslagers im nächsten Jahr!