MLP Marathon 2010

Pink Ladies on the Road

Für Helfer und Besucher war der diesjährige Marathon in Mannheim nicht gerade das, was man unter einer angenehmen Veranstaltung verstehen sollte. Herbstliche 10 Grad Celsius und ein kalter Nord-Ost Wind im Wonnemonat Mai machte es allen sehr schwer an der Strecke den Protagonisten zuzuschauen oder zu helfen.

Um so  erwärmender waren dann aber die Leistungen. Isaak Cheriuyout, Titelverteidiger aus Kenia stümte in Streckenrekordzeit von 2:19,31 Stunden ins Ziel, Peter Welter von MTG Running meistert die Halbmarathon Distanz in 1:28,35, wird 13. seiner Alterklasse und unterbietet zum ersten mal die magische 1:30 Stunden Grenze.

Dann waren da noch die ganz in pink gekleideten Ladies von MTG Running. Ann-Kathrin, Christine, Waltraud und Lisa. Pünktlich um 17:45 Uhr machte sich Ann-Kathrin auf den Weg um die Bestmarke aus dem Jahr 2009 mit ihren Staffelmädels zu unterbieten. Locker nach 1:13h  erreicht sie nach knapp 13km Christine und übergibt den Chip für die Zeitmessung. Die Marketing Mitarbeiterin der MVV macht sich auf den Weg entlang des Fernmeldeturms, durch die Innenstadt und dann "niwwer iwwer die Brig" nach Ludwigshafen.

Am Berliner Platz der Wechsel auf Waltraud, sie wird von den Bürgern Rheingönnheims durch die Straßen gepeitscht und übergibt in Ludwigshafen-Gartenstadt letztmalig den Chip an Lisa. Schon da zeigt sich, dass die Mädels deutlich schneller als im Vorjahr unterwegs sind. Lisa, ehemalige Sprinterin und Weitspringerin der MTG übernimmt den letzten, schweren Part über die fast 4km lange Brücke zurück nach Mannheim. Es wird das erste mal sein, dass sie sich als Läuferin einer 100m Distanz auf eine solch lange Reise begeben wird. Doch wie ihre Vorläuferinnen meistert auch sie die Strecke mit Bravour, biegt kurz nach 22 Uhr auf die Zielgerade am Wasserturm ein und wird vom Rest der Gruppe in Empfang genommen. In beeindruckender Manier laufen die Mädels in neuer Bestzeit (4:15,55h) gemeinsam ins Ziel.