Läufermythos: Dehnen

Nahezu jeder Läufer tut es regelmäßig. Aber warum? Diskussionsgrundlage zum Mythos "Dehnen" gibt es genug. Dehnen aus Gewohnheit, zur Vorbeugung von Muskelkater oder als Verletzungsprophylaxe- die Meinungen und Forschungsarbeiten zu diesem Thema sind inzwischen umfangreicher denn je.

Doch wie verbreitet und akzeptiert ist das Stretching tatsächlich? Dieser Frage ist die Universität Heidelberg zusammen mit dem OSP Rhein-Neckar, im Rahmen der „Elite Athletes’ Health Study“, auf den Grund gegangen. Insgesamt 273 Leistungssportler aus 24 Sportarten haben an der Studie teilgenommen.

Die Ergebnisse zur grundsätzlichen Einstellung zu Dehnübungen und deren Umsetzung in der Praxis, finden sich in Ausgabe 3, 2011 der "Deutsche Zeitschrift für Sportmedizin".