MTG Mannheim - Tennis

27. März 2016: Philipp Rein siegt in Bad Nauheim nach spannendem Finale

20160327 Rein

Beim im Bad Nauheim vom 26. bis 27. März 2016 stattfindenden Tretorn Tour Helm-Pokale.de Jugend Cup der TC Wetzlar 1912 gewinnt Philipp Rein von der MTG Blau-Weiss Mannheim die Junioren U12.

 

In einem hochklassigen und an Dramatik kaum zu überbietenden, 2½-stündigen Finale, bezwingt er Patrick Schön (Tennisclub Markdorf) im Matchtiebreak mit 14:12. Der erste Satz ging mit 7:5 an Philipp, der zweite mit 6:4 an Patrick.

 

Die vorausgegangenen 3 Runden bestritt Philipp ohne einen einzigen Spielverlust.

 

Das Tableau findet sich →hier.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

21. Februar 2016: Meryem Alexandra Güner zweimal erfolgreich im Saarland

20161302 Gner20160221 GnerMeryem Alexandra Güner von der MTG Blau-Weiss Mannheim gewinnt beim 22. Bank1Saar Junior Cup 2016 (Bild links) vom 17. bis 21. Februar 2016 in Saarbrücken die Juniorinnen U12 Kokurrenz. Im Finale am 21. Februar 2016 schlägt sie mit 6:4 und 7:5 die topgesetzte Aiva Schmitz (TUS Neunkirchen).

 

Das Tableau der Konkurrenz finden sich →hier.

 

Eine Woche zuvor, beim 5. Riegelsberger Faschingsturnier (Bild rechts) vom 07. bis 13. Februar 2016, gewinnt Meryem Alexandra Güner von der MTG Blau-Weiss Mannheim die Altersklasse Juniorinnen U14.

 

Alle Ergebnisse des Turniers finden sich →hier.

 

 

07. Februar 2016: 12-jährige Nastasja Schunk überzeugt bei den Bezirksmeisterschaften der Aktiven

2015 SchunkAls Jüngste des gesamten Teilnehmerfeldes bei den Offenen Hallen-Bezirksmeisterschaften der Aktiven in Leimen vom 03. bis 07. Februar 2016 überrascht die erst 12-jährige Nastasja Schunk (Bild Archiv) von der MTG Blau-Weiss Mannheim die Konkurrenz.

 

Den knappen 6:4 3:6 und 11:9 Erfolg in der 1. Runde, als LK8 gestartet, gegen die 20-jährige LK6 Valeria Charlotte Pinto (TC Heddesheim) konnte man noch als kleine Überraschung abtun. Was jedoch danach geschah ist außergewöhnlich. Die 12-jährige Nastasja schlägt in Folge im Achtelfinale die 16-jährigen deutsche Rangliste Nr. 254 Olivia Pöttinger (SSC Karlsruhe) mit 6:4 und 6:4 und im Viertelfinale die ebenfalls 16-jährige deutsche Nr. 423 Katharina Kukaras (TC SG Heidelberg) mit 6:0 und 2:2 Aufg. Im Halbfinale gibt sich Nastasja erst nach großem Kampf der an Eins gesetzten Nr. 72 der deutschen Rangliste und späteren Turniersiegerin Christina Shakovets (TC BW Vaihingen-Rohr / WTB) mit 3:6 und 2:6 geschlagen. Come on, Nasty.
 

Alle Ergebnisse der Meisterschaften finden sich →hier.