MTG gewinnt gleich zwei Regionspokale

Am Sonntag fanden in Birkenau die Regionspokal-Endspiele für die Wettbewerbe Herren A, B und C, sowie für die Damen A statt, für das sich gleich zwei Mannschaften der MTG Mannheim qualifizieren konnten.

Im Herren-A Wettbewerb (bis Verbandsliga) ging das Verbandsklassenteam der MTG 1 mit Oliver Baier, Alexander Michailidis und Robert Pieczyk an den Start und konnte in einem spannenden Spiel überraschend den aktuellen Tabellenzweiten der Verbandsliga die TTG EK Oftersheim 1 (in der Aufstellung Stefan Berlinghof, Christian Förster, und Thomas Berlinghof) mit 4:3 bezwingen. Für die MTG punkteten Baier, der „Matchwinner“ Michailidis mit zwei Einzelerfolgen sowie Baier / Michailidis im Doppel.

Im C-Wettbewerb (bis Kreisliga) konnte die MTG 3 in der Aufstellung Raisin, Meier, Schmitt mit 4:0 gegen TTC Weinheim 5 gewinnen. Allerdings täuscht das deutliche Ergebnis über den Spielverlauf hinweg. So konnten Meier als auch Raisin ihre Spiele jeweils nach einem 0:2 Satzrückstand noch drehen und in einen Sieg umwandeln.

Somit vertritt die MTG gleich mit zwei Mannschaften den Mannheimer Tischtenniskreis bei den Verbandspokal-Endspielen am 23. April in Großsachsen.

Die Ergebnisse der MTG 1 im Einzelnen:

Berlinghof, St. -   Pieczyk 3 : 2
Berlinghof, Th. -   Baier 2 : 3
Förster -   Michailidis 2 : 3
Berlinghof, St. / Förster -   Baier / Michailidis 1 : 3
Berlinghof, St. -   Baier 3 : 0
Förster -   Pieczyk 3 : 0
Berlinghof, Th. -   Michailidis 0 : 3